Patientenkleidung ♥

Patientenkleidung ♥

Patientenkleidung mit mehr Würde - Tamonda Pflegemode

 Mode für Damen - Tamonda Pflegemode Mode für Herren - Tamonda Pflegemode Shop für exklusive Rollstuhl Capes & Ponchos ♥ Tamonda Pflegemode Nachtwäsche für Sie und Ihn ♥ Tamonda Pflegemode Hosen - 4 neue Schnitte mehr - für ein leichteres Ankleiden ♥

Shop für Damen - Patientenkleidung        Shop für Herren - Patientenkleidung          Geschenkideen für Senioren, Patienten & Rollstuhlfahrer     Online-Katalog Blättern

 

Würde

Der Mensch mag tun und leiden, was es auch sei – er besitzt immer und unveräußerlich die göttliche Würde.

Christian Morgenstern (1871 – 1914) dt. Schriftsteller 

 

Stellen Sie sich diese Szene vor: Sie erwachen als Patient in einem Krankenbett nach einem Unfall. Sie sind gestürzt und nach einem operierten Oberschenkelhalsbruch und gebrochenem Arm kommen Sie plötzlich nicht mehr ohne Hilfe und nur unter großer Anstrengung und mit schmerzhaften Bewegungen in Ihre Kleidungsstücke.

Es ist immer wieder so, dass Patienten ein wichtiger Teil ihrer Selbstbestimmung und ihres persönlichen Ausdrucks abhanden kommen und mit den Einschränkungen auch Leid und seelischer Schmerz hinzukommt. Am Ende empfindet sich der Patient zurecht als Opfer der Umstände und nicht zuletzt seiner Kleidung. Einfach würdelos.

Ganz gleich, ob eine schwere, chronische Erkrankung oder ein komplizierter Unfall, wir werden plötzlich damit konfrontiert, auf Hilfe angewiesen zu sein.

Den meisten Menschen ist es erst einmal unangenehm, sich von Angehörigen oder den Pflegekräften „bedienen zu lassen“. Und die schlimmste Vorstellung ist es wohl, jemandem bewusstlos ausgeliefert zu sein, während der einen aus- und wieder ankleidet.

Denken auch Sie jetzt gerade spontan an diese Krankenhaushemdchen, die immer die gesamte Kehrseite nackt lassen? Furchtbar – auch wenn sie ja durchaus ihren Zweck erfüllen mögen. Das Gefühl als pflegebedürftiger Patient mit diesem Hemd instrumentalisiert oder auf ein Objekt reduziert zu werden, wird offen diskutiert. Es könnte die Individualität und eigene Biografie des einzelnen verloren gehen. Auch unter diesem Aspekt stellt sich die Frage: wer möchte sich schon länger als unbedingt nötig mit so etwas bekleiden müssen? Und was zieht man überhaupt an, wenn man im Rollstuhl sitzt oder bettlägerig ist? Muss es dann immer Nachtwäsche und ein Jogginganzug sein? Das will ja wohl erst recht niemand.

Natürlich ist jeder in der Lage, sich vorübergehend mit solch einer veränderten Situation abzufinden, langfristig jedoch müssen zufriedenstellendere Ergebnisse erzielt werden – für alle Beteiligten.

Die gute Nachricht vorab: Es gibt Kleidung für wirklich jeden Bedarf!

Ob sie Patientenkleidung heißt, funktionelle Kleidung oder barrierefreie Kleidung genannt wird -  Tamonda Pflegemode bietet hier ein dickes PLUS und Mehr.

Denn Pflegemode hat den Anspruch modisch den Geschmack zu treffen, um einer individuellen Kleidung, die biografisch authentisch ist, gerecht zu werden.

Kleidung ist Ausdruck der eigenen Persönlichkeit.

Daher finden Sie hier in unserem Online-Shop eine große Auswahl an Produkten in einer vollständigen Kollektion für Oberbekleidung aus verschiedenen Stoffqualitäten, Farben und Mustern und Schnitten. 

Damit Unterhemden oder T-Shirts und Nachtwäsche nicht mit engen Ausschnitten über den Kopf gezogen werden müssen, wobei die Arme zu heben sind, oder bettlägerige Patienten nicht im Bett mit Hosen bekleidet werden, was eine zeitraubende und schmerzhafte Prozedur darstellt, gibt es geschickte Lösungen durch alternative Schnitte.

Für Patienten, denen das Ankleiden des Oberkörpers schwer fällt oder die das Ankleiden gar nicht mehr erfassen können, sind Oberteile, die am Rücken vollständig geöffnet werden können, eine großartige Idee.

Das Ankleiden erfolgt sanft von vorn, so dass die Arme ohne Heben oder Senken in die Ärmel gebracht werden können. Auch die Enge eines meist zu kleinen Halsausschnitts fällt so weg. Die Oberteile lassen sich mittels zweier überlappender Rückenteile und an den Schultern angebrachten Verschlüssen so schließen, dass der Rücken zu jedem Zeitpunkt vollständig bedeckt ist  – egal ob beim Gehen, im Rollstuhl oder im Liegen.

Und dass auch der modische Aspekt dabei nicht mehr vernachlässigt wird, lässt den Pflegebedürftigen sich wohler fühlen und schenkt dem Patienten zusätzlich Freude beim Tragen der Kleidung.

Wirklich funktionelle Hosen lassen sich je nach Bedarf entweder vorn, seitlich oder hinten großzügig öffnen und leicht ankleiden. Mithilfe von Klettverschlüssen und Druckknöpfen lassen sie sich nicht nur einfach schließen, sondern sogar in der Weite an den Träger anpassen.

 

Tipp: Im täglichen Ablauf erkennen Sie sehr schnell, welche vorhandenen Kleidungsstücke einfach schwierig anzukleiden sind. Je nach Krankheitsbild und gesundheitlicher Einschränkung wählen Sie für eine neue Kleidung den richtigen Schnitt als auch die richtige Qualität aus. 

Achten Sie auf die richtige Weite eines Kleidungsstückes, die Länge der Hosen und Oberteile und vor allem auch die Körpertemperatur regulierende bzw. wärmende Qualität der Kleidung. 

 

Bestimmte Krankheitsbilder erfordern zudem besondere Ansprüche an die Kleidung, wie dieser kleine Überblick darstellt:

- organische Erkrankungen (Inkontinenz) – Hygiene – leichtes Umkleiden

- muskuläre Erkrankungen (Multiple Sklerose) – schmerzfreies Kleiden

- psychische Erkrankungen (Alzheimer/Demenz) – stressfreies Kleiden

- Knochenerkrankungen (Kontrakturen)  - Kleiden im Sitzen bzw. ohne körperliche Anstrengungen

- chronische Erkrankungen (Arteriosklerose/Rheuma, Parkinson) – Kleidung mit leicht zu handhabenden Schließungen

- Herz- und Kreislauferkrankungen (Apoplex/ Schlaganfall) – Kleiden „ohne über den Kopf ziehen“

- Schmerzen (Krebserkrankungen) – schmerzfreies Kleiden

- Amputationen (Rollstuhlabhängigkeit) – Kleidung mit zugänglichen Verschlüssen 

- Adipositas (Übergewichtigkeit) – im Sitzen und Liegen kleiden

 

Großartig ist, dass egal, wie das Krankheitsbild oder die körperliche Beeinträchtigung aussieht, mit der funktionellen bedürfnisorientierten Kleidung kann jeder Pflegebedürftige und Patient zu Freude an Mode und Kleidung zurückfinden. Wenn endlich schmerzfrei umgekleidet werden kann und das Ergebnis am Ende mit Schick überzeugt, dann sind alle Beteiligten zufrieden. 

 

Um es hier auf den Punkt zu bringen: Wir verstehen unter Patientenkleidung einen kurzfristigen Bedarf an guter, komfortabler und würdevoll dezenter Kleidung, die nach Operation und Unfall schnelle Hilfe für mehr Wohlbefinden bieten kann. 

Hierzu gehören schöne Nachtkleider mit Spitze und Verzierungen in weichen Qualitäten für Damen, als auch klassische Herrenwäsche, sowie eine bequeme situationsangemessene Oberbekleidung für die akute Zeit.

Das bedeutet natürlich auch, dass Sie im weiteren aus dem großen Angebot an Pflegemode ganz nach Ihrem Geschmack und Bedürfnis im Shop für Damen und Herren wählen.

Shop für Damen...      Shop für Herren...        Online Katalog Blättern...

Shop für Damen - Patientenkleidung - Tamonda Pflegemode   Shop für Herren - Patientenkleidung - Tamonda Pflegemode   Geschenkideen für Senioren, Patienten & Rollstuhlfahrer - Tamonda Pflegemode

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 50 von 97 Ergebnissen
*FrankT* Polo-Shirt 3XL-4XL • Tamonda Pflegemode •
Alter Preis 89,00 €
79,00 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand |
1 - 50 von 97 Ergebnissen